Ein Babyflaschen Starterset für den guten Start

Ideale Ergänzung für die Erstausstattung

Zumindest in den ersten Tagen und Wochen wird das Baby ausschließlich gestillt – sofern dies für die Mutter möglich ist. Denn die Zusammensetzung der Muttermilch ist einzigartig. Sie enthält Antikörper gegen Krankheiten, viele wichtige Nährstoffe und nützliche Bakterien, welche besonders wichtig für die Gesundheit des Neugeborenen sind.

In der Praxis sieht es jedoch so aus, dass es für Mütter nicht immer möglich ist ausreichend viel oder ausreichend lange zu stillen. Ein weiterer Grund warum Mini in den ersten Monaten mit dem Fläschen gefüttert wird, könnte ein kurze Trennungszeit, von Mutter und Kind, sein.

Mit einer Pumpe kann die Mutter Milch abpumpen, diese in speziellen Muttermilchbeuteln einfrieren, bei Bedarf wieder auftauen und in eine Babyflasche umfüllen. Am besten ist es wenn die Milch mit einem Doppelpumpset bis max. 15 Minuten nach dem Stillen abgepumpt wird. Somit ist auch in kurzen Trennungsphasen sichergestellt das Mini immer ausreichend mit Muttermilch versorgt ist.

Glas oder Plastik Babyflaschen?

Babyflaschen Starterset - Polypropylen - NUK

Babyflaschen Starterset von NUK

Prinzipiell ist diese Wahl eine Glaubensfrage. Beide Materialien haben Vor- und Nachteile. Zwar sollte es nicht passieren, jedoch kann im schlimmsten Fall eine Flasche aus Glas platzen, und eine Flasche aus Plastik sich verformen, wenn sie beim warm machen unbeaufsichtigt bleiben.

Glas ist darüber hinaus etwas schwerer, weshalb es unterwegs nicht ganz so praktisch ist. Bei Flaschen aus Kunststoff muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Kunststoff frei von Weichmachern sind und dies explizit vermerkt ist.

Gehört ein Babyflaschen Starterset zur Grundausstattung?

Dies hängt ebenfalls vom Einzelfall ab. Eine Babyflasche sollte zwar nicht zur Grundausstattung für das Neugeborene dazu gehören müssen, da, wie bereits erwähnt, in der Zeit nach der Geburt zunächst gestillt werden sollte. In der Praxis sieht es jedoch so aus, dass es nicht immer möglich ist ausreichend viel oder ausreichend lange zu stillen. Aus diesem Grund ist es ratsam ein Babyflaschen Starterset mit der sonstigen Erstausstattung anzuschaffen, damit dies nicht übereilt geschehen muss, falls das Stillen nicht so funktioniert, wie es sich die Mutter erhofft hat.

Welche Sauger sind für Neugeborene geeignet?

Bei Schnullern und dem Füttern mit der Flasche kommt es auf das richtige Modell an. Bei einem ungeeigneten Modell kann das Baby viel Luft schlucken, was zu unangenehmen, oder sogar gefährlichen Koliken führen kann. Damit dies verhindert wird, ist es zwingend notwendig Sauger oder komplette Sets zu kaufen, die speziell dafür konzipiert sind um Koliken zu vermeiden.

Sauger müssen außerdem so gestaltet sein, dass der Kiefer des Babys nicht falsch belastet wird und sich eventuell falsch entwickelt. Ein Beispiel für ein Produkt mit geeignetem Schnuller und Saugern ist das NUK Perfect Start Plus Set, welches aus mehreren Flaschen in unterschiedlichen Größen, den passenden Saugern und einem geeigneten Schnuller besteht. Falls andere Produkte erworben werden, ist es wichtig darauf zu achten, dass sie ausreichend weich sind und sich gut an den Mund des Babys anpassen können.

Müssen Babyflaschen sterilisiert werden?

Neugeborene haben noch keine gesunde Darmflora, welche einen wichtigen Bestandteil des Immunsystems darstellt. Jeder fremde, und vor allem schädliche Keim kann sehr leicht in den kleinen Körper eindringen und zu Erkrankungen führen.

Damit dies vermieden wird, muss gerade beim Füttern auf größte Sauberkeit geachtet werden. In der Flasche und im Sauger verbleibende Reste von Milch bieten einen Nährboden für Bakterien. Deshalb müssen alle Teile nach jedem Füttern sterilisiert werden. Hierfür eignet sich besonders gut ein Babyflaschen Sterilisator.